Sie sind tierlieb, aber können oder wollen kein eigenes Tier halten?
Sie würden gerne spenden, aber genau wissen, was mit Ihrem Geld geschieht?

... dann ist eine Tierpatenschaft genau die richtige Wahl.
(Eine gute Idee auch für Seniorenheime, in denen Tierhaltung nicht möglich ist,oder für Schulklassen)

Bei uns leben Tiere, deren Vermittlung schwer oder kaum möglich ist:
Sie sind scheu, krank, alt, entsprechen nicht dem Schönheitsideal, ihre Schnauzen sind grau geworden, sie sind ruhiger geworden und nicht leicht zu händeln,
aber ebenso einzigartig und liebenswert.

Eine Patenschaft ist nicht finanziell gebunden und nicht zeitlich begrenzt,
endet jedoch mit Vermittlung oder Tod des Tieres.
Sie kann aus Futter- und Sachspenden, wie Spielzeug und Kratzbäume,
extra Streicheleinheiten und vieles weitere mehr, aber auch aus finanzieller Zuwendung wie z.Bsp. bei Tierarztbesuchen (Bezahlung der jährlichen Schutzimpfung) bestehen.

 

Besuchen Sie uns und fragen Sie danach,
 unsere Mitarbeiter können Ihnen die Geschichte des Tieres erzählen.

Selbstverständlich besteht auch die Möglichkeit der Vermittlung des Tieres,
und wir würden es sehr gern begrüßen, wenn man sich bewußt für eines dieser Tiere entscheidet
.


Die Tiere werden es Ihnen danken!

 

"Wir dürfen niemals zulassen,
dass die Stimme der Menschlichkeit in uns
zum Schweigen gebracht wird.
Es ist des Menschen Mitgefühl mit allen Kreaturen,
das ihn erst zum wahren Menschen macht."

(Albert Schweitzer, 1875 - 1965, Philosoph, Theologe und Arzt, Friedensnobelpreisträger)

 

 

In den folgenden Seiten stellen wir Ihnen einige dieser Tiere vor:

 

 

 

Nach oben