Tiere unter´m Weihnachtsbaum...

Wir finden, dass das keine gute Idee ist.
Warum?

Wenn man sich für ein Tier entscheidet, sollte man schon bedenken,
dass zum Beispiel eine Katze 15 Jahre oder noch älter werden kann.
Ist man bereit für eine derartig lange Zeit für das Tier zu sorgen?
Auch einmalige Kosten enstehen - zum Beispiel Kastration, Kratzbäume Katzentoilette,...
und monatliche Kosten (Streu, Futter,...). Die jährliche Impung nicht zu vergessen...

Ein Tier ist kein Kleidungsstück, das man nach den Feiertagen wieder umtauschen kann !!!

Bitte denken Sie VOR Anschaffung eines Tieres daran und überlegen Sie sich alles gut.
Sonst tun Sie dem Tier und sich nichts Gutes.

 

Unser Tipp:
Verschenken Sie doch eine Tierpatenschaft.
So kann man ohne Verpflichtung ein Tier kennen lernen und gleichzeitig etwas Gutes tun,
zum Beispiel dem Tier extra Streicheleinheiten schenken. (Leckerlis nicht ausgeschlossen ;-)
Bei beiderseitigem Gefallen kann man sich immer noch später ganz für das Tier entscheiden
und hat dann den perfekten Grundstein für eine lebenslange Freundschaft gelegt.

 

Nach oben