Liebe Tierfeunde, liebe Mitglieder, liebe tierliebe Menschen,

ein bewegtes Jahr ist zu Ende gegangen. Ein Jahr mit "Höhen und Tiefen".
Ich selbst wurde ja ausgesetzt und habe Unterschlupf beim Tierschutz gefunden.
Und nachdem ich meine beiden Jungen Herbert und Harry zur Welt brachte,
wurde ich sozusagen zum "Maskottchen" vom Tierschutzverein.

Nun steht 2014 an, was wird es uns bringen?

Eigentlich habe ich nur einen großen Wunsch:
den kann man auf der Startseite als Leitspruch des TSV nachlesen:


Solange Menschen denken, dass Tiere nicht fühlen,
müssen Tiere fühlen, dass Menschen nicht denken!

 

Für 2014 wünsche ich uns:
dass es viel mehr von unseren Tieren schaffen, ein liebes Zuhause zu finden, wie zum Beispiel:
King, Conny, Frida, Lassi, Herbert, Harry, Alina, Arco, Polly, Kira, Lenni, Gerda, Susi, Mo,
Lucky, Lilly, Motte, Elli, Lotta, Minka und die anderen.
2013

dass  keiner ein derartiges Schicksal erleben muss, wie zum Beispiel:
Elli, ausgesetzt im Schuhkarton; Motte, ausgesetzt im Heinigtenweg; Antonia, ausgesetzt in der Friedhofstraße
Lotta, Minka, Simba ausgesetzt; Lassi, ausgesetzt im Heinigtenweg; Helga, ausgesetzt in der Dürerstraße
und den anderen, die mit solchen Ausreden wie "Ich habe eine Tierhaarallergie","Die Katze ist unsauber"
"Wir sind schwanger und können kein Tier mehr haben" wieder "entsorgt" werden.....

Und dann möchte ich auch ein friedliches Zuhause, wo ich auch mal verwöhnt werde.

Danke möchte ich allen sagen, die sich mit großem Einsatz für den Tierschutz einsetzen,
die sich nicht fragen: "Was kostet der Anruf?" oder "Muß ich wirklich mit dem eigenen PkW zum Tierarzt fahren?", Menschen, die einfach auf etwas für sich persönlich verzichten, und auch mal an uns denken, sei es mit einer Futterspende, einer Tierpatenschaft oder an die vielen Impfpatenschaften,
Menschen, die nicht auf die Uhr schauen, wenn es um Tierschutz geht und und und....
und all' denen, die unsereins ein liebes Zuhause geben.

In diesem Sinne:

Ein frohes, gesundes neues Jahr 2014 !

Eure HELGA

 

Nach oben