Leider sind das die traurigen Momente in unserer Arbeit, aber auch das gehört dazu.
Besonders traurig ist so manches Schicksal, das junge und lebensfrohe Tiere betrifft,
und man alles versucht hat, um das Leben zu retten.

... für alle unseren lieben verstorbenen Vierbeiner haben wir diese Gedenkkerze angezündet ...



Don Belanglos
(* 2013    + 10.11.2018)

Manchmal ist es das Einzige was wir für einen tun können,
ein Tier in Würde gehen zu lassen.

Gute Reise ins Regenbogenland Donni!
 

Micky, Mia, Moe
(* Juni 2018    + 31.07./02.08. 2018)

Unsere drei kleinen Mäuse haben es
leider trotz intensiver Pflege in privater Hand nicht geschafft.


 

Kalle
(* 2007    + 09.03.2018)

Wir waren schockiert, als wir Dich suchten,
schließlich warts Du nicht an der Futterstelle zu finden....
Wir können nur vermuten, dass Dich ein Auto angefahren hat
und Du dich schwer verletzt in Ruhe zu Deinem Lieblingsplatz
zurückgezogen hast....
Hoffentlich hattest Du nicht so lange leiden müssen...

 

Wir sehen uns nach der Regenbogenbrücke....

Püppi
(* Mai2011    + 05.10.2016)

akkutes Nierenversagen hatte uns keine andere Chance gelassen,
als Dich in Würde gehen zu lassen.
Du wußtest das und gabst es auch zu verstehen.
gern hätten wir Dir noch viele Jahre gegönnt...

Wir sehen uns nach der Regenbogenbrücke....
 

Sammy
(* vor 2009    + 05.10.2016)

Sammy war fast ihr ganzes Leben bei uns.
Immer friedlich immer freundlich, nie klagend.
Umso trauriger ist es immer, eine Entscheidung treffen zu müssen.

Zu viele Krankheiten gleichzeitig und
ein zu schwaches Immunsystem dazu... Sammy wir haben die Entscheidung, Dich gehen zu lassen aus Liebe getroffen.
Es wird weh tun, wenn wir jeden Tag feststellen,
das da unsere Sammy nicht mehr auf die Katzenleberwurst oder die Leckerstange wartet und ein wenig mit uns erzählt...

 

Hänsel
(* Mai2013    + 22.07.2016)

Hänsel hatte immerhin einige schöne Jahre.
Mach's gut alter fauchender Freund ....

 

Mulle
(* vor 2006    + 01.04.2016)

Unser ältester Kater hatte noch eine schöne Zeit, zusammen mit seiner Patentante, Fr. Bo., bei der wir uns ausdrücklich bedanken, auch dass sie mit Mulle gemeinsam den letzten Schritt ging.

Mulle, nun wirst Du im Regenbogenland Deine alten Freunde wiedersehen.
Mach's gut Kamerad,
Du warst eines der dankbarsten und liebenswertesten Geschöpfe!

 

Ossi
(* ca Mai 2011    + 01.04.2016)

Ossi kam mit einer shr schweren Lungenentzündung zu uns.
Aber eine schlummernde Krankheit hat ihn schon so geschwächt, dass, obwohl wir alles versuchten, ihn haben doch erlösen lassen mussten.
Der Medizin waren Grenzen gesetzt.
Ossi, es tut uns leid, aber jetzt hast Du keine Schmerzen mehr.

Tiffi
(* ca Mai 2012    + 02.12.2015)

Auch Tiffi mustten wir nach unheilbarer schwerer Krankheit erlösen.

Momo
(* ca Mai 2012    + 24.11.2015)

Momo mustten wir nach kurzer schwerer Krankheit erlösen.
Der Medizin waren Grenzen gesetzt.
Wir und Deine Freundin Luna werden Dich vermissen....

 

Gonzo
(* ca Mai 2012    + 04.11.2015)

Gonzo wurde heute vor dem Gelände von einem Raser überfahren
und mitten auf der Fahrbahn liegen gelassen.
Wir hoffen, er hat nicht lange leiden müssen.
Ruhe in Frieden Gonzo, hattest noch so viel Leben vor Dir...

 

 "Herr Susi"
(* ca 2006 (?)    + September.2015),

Felix
(* ca März 2012    + September.2015)

und Kathi
(* ca 2013    + September.2015)

Alle drei haben vermutlich ein ähnliches Schicksal:

Als Freigänger lebt man natürlich immer gefährlich:


"Herr Susi", eine der ältesten Kater war immer im Frühjahr
regelmäßig und wochenlang auf Streife,
so dass wir zunächst keine Sorgen machten.
Aber im September kam er nicht wieder.

Von Felix hörten wir nur, dass eine schwarz-weiße Katze
überfahren am Wehr liegen sollte.
Nach erfolglosem Absuchen haben wir die Hoffnung aufgegeben.

Kathi hatte sich so toll entwickelt,
sie wurde nach der Kastration zur richtigen Schmusemaus.
Leider war das Glück nur von kurzer Dauer.
Eines Tages war sie wie vom Erdboden verschwunden.

Wir wissen nicht, was den drein geschah, Straßenverkehr, Giftköder, Fallen, Jäger ...alles scheint möglich, leider.

Wir haben uns entschlossen,
sie im September für "tot" zu erklären.
Aber ihr Andenken bleibt in unserem Herzen....unvergessen.

 






 

 

Filinchen
(* Mai 2009    + 11.07.2015)

Filinchen ist ihrer Erkrankung erlegen.
Schade, aber wir müssen uns damit abfinden,
dass auch in der Medizin Grenzen sind.
Ruhe in Frieden, liebes Filinchen.

 


 

 

 


Eric
(* 24.04.2015    + 24.06.2015)

Wenn Eric ein, zwei Wochen früher bei uns eingetroffen wäre,
hätten der Tierarzt und wir ihm vielleicht helfen können.
Sein Auge war so schwer verletzt, dass es sich entzündete. 
Zu retten wäre es nicht mehr gewesen,
aber für eine Operation war Eric noch zu schwach.
Vermutlich eine Blutvergiftung hat ihn zviel Kraft abverlangt....
Machs gut, kleiner lieber Eric...


 


Andi
(* April 2015    + 03.07.2015)

Andis Tod hat uns sehr schwer getroffen.
So viel investiert, ....an Liebe, Zeit, Zuneigung...
soviel Glück hatte er gehabt,
uns allen so viel Freude bereitet...
Wir können es noch immer nicht begreifen, dass Andi nicht mehr ist.

Die Erinnerung an Dich bleibt aber immer in unserem Herzen.


Tinka
(* 1998    + 31.03.2015)

Einmal musste der Tag kommen,
dennoch für uns überraschend und nicht nicht fassbar
ist Tinka heute morgen über die Regenbogenbrücke gegangen.
Sie hatte sich in den letzten Tagen schon nach und nach verabschiedet,
auf ihre Weise.Tinka wurde im Alter von 12 Jahren bereits schon einmal vermittelt, kam aber leider wieder zurück,
nachdem ihr Frauchen ins Heim musste.

Sie hat sich so gut es ging bei uns arrangiert und auch wohl gefühlt,
soweit wir das beurteilen duften.
Es gab immer extra Streicheleinheiten, Leckerlis
und Tinka dankte es mit super Gesundheit bis zum Schluss.
Mit 17 Jahren hat sie uns verlassen.
Gern hätten wir Tinka noch auf ihren Lebensabend hin
an einem warmen Kamin gesehen in ruhiger Umgebung mit Menschen,
die länger für sie da sein hätten können, als wir die Zeit dazu hatten.
Es sollte nicht sein.
Tinka, wir hoffen trotzdem, Dir eine Famile gewesen zu sein.
Du hast immer ein Platz in unserem Herzen.
Mach's gut... wir werden Dich vermissen....


 

 

 

Poldi
    + 18.02.2015)

Es fehlen einfach die Worte ... Poldi, Du warst eines der liebsten Tiere,
alle hatten Dich so gern...

Poldi - gekämpft und doch verloren

Neela
(+ 15.11.2014)

Neela wurde heute bei uns abgegeben.
Menschen die nicht wegsehen haben und helfen wollten,
sammelten das Tier an der Wasserturmkreuzung Genthin ein.
Die Katze war in einem sehr schlechten Zustand, torkelte und ist 
vermutlich tagelang umhergeirrt, dehydriert und so krank,
dass kein anderer Ausweg blieb, als sie von ihrem Leiden zu erlösen.
Auch wenn sie nur wenige Stunden bei uns verbrachte,
so gaben wir ihr doch einen Namen: Neela.
Für uns ist jedes Tier eine Persönlichkeit und
wir hätten gern mehr für sie getan.
Schlaf gut, kleine Nase...
Diese traurige Geschichte zeigt, dass es doch noch
Menschen gibt,
denen ein Schicksal nicht gleichgültig ist.
Vielen Dank für den Einsatz,
so konnten wir wenisgtens noch etwas tun für das Tier,
es von dem Leiden zu erlösen.
Das zeigt uns aber auch, wie wichtig vorbeugende Impfungen sind.

 

 

Böckchen
(+ 15.11.2014)
Eines Tages wäre es ja soweit gewesen,
trotzdem überraschend für uns hat die Lebensenergie
von unserem Böckchen extrem stark nachgelassen.
Zwar versuchten wir noch mit dem  Tierarzt
eine Wende zum Guten,
aber es hatte keinen Erfolg und Böckchen verstarb leider.
Böckchen wir vermissen Dich und wir sehen uns im nächsten Leben wieder....

Gretel
(* Mai 2013 + September 2014)

Gretel war plötzlich eines Tages verschwunden.
Da sie Freigänger war, vermuten wir, dass ihr etwas zugestoßen ist
..leider werden wir es wohl nie erfahren....

 

Foxi
(+ 17.09.2014)
Foxi war eines der liebsten Tiere,die wir kennen lernen durften.
Die Flut bei Fischbeck überstanden,
seine Handicaps wie ein Kämpfer nehmend,
hat er nie gejammert und alles immer tapfer ertragen.
Um so schmerzlicher ist es, dass wir ihn nicht weiter helfen konnten.
In seinem neuen Zuhause war er ständig betreut,
aber der Medizin sind eben auch Grenzen gesetzt.
Foxi, wir alle werden Dich nie vergessen, Du wurdest von allen geliebt.
Für Foxi haben wir eine extra Textseite eingebaut:

Foxi

Amar
(+ 17.02.2014)
Amar war nur wenige Stunden bei uns.

Der Nachruf von Amar hier:
Amar - ein "besonderer" Nachruf

 

Eddy
(2012 - 02.11.2013)
Eddy war unser bester Mäusefänger und ist leider
von einem Auto überfahren worden, vermutlich bei der Jagd.

Armer Eddy, wir hoffen, dass du nicht zu lange hast leiden müssen.
Hubert  und Otto
(April 2013 - 05.10.2013)     (April 2013 - 02.10.2013)

... waren so krank, dass wir ihnen nicht mehr helfen konnten
und sie trotz aller Bemühungen erlöst werden mussten.

Simona
(10.06.2013 - 26.09.2013)
Die kleine Maus hatte einfach kein Glück.
Mit dem hohem Fieber konnte der kleine Körper nicht fertig werden,
so dass wir sie erlösen lassen mussten.
Das tat uns allen besonders weh...

Kiki
(Juni 2013 - 21.09.2013)

... hatte von Beginn an keine Chance.
Sie trug einen unheilbaren Virus in sich,
der nicht zu behandeln war.
Dabei war sie doch eine so hübsche Katze und so lieb.
Wir vermissen Dich!


 

Oscar  und Noah
(Mai 2013 - 13.09.2013)          (Mai 2013 - 09.09.2013)
Die beiden Brüder aus Fischbeck hatten die Flutkatastrophe 2013
gut überstanden und bei uns Asyl gefunden,
aber ein heimtückischer Virus aus der langen Zeit,
die sie in Fischbeck ausharren mussten,
hatte ihnen keine Chance gelassen. Trotz aller Bemühungen
kam bei Noah jede Hilfe zu spät.

Sein Bruder Oscar hat zwar noch gekämpft,
aber unsere Fürsorge und alle Versuche beim Tierarzt
haben
ihn leider auch nicht retten können,
so dass wir auch ihn erlösen lassen mussten.

 

Nach oben